Von Kraftfrauen und Engelwesen

Meine meist weiblichen Figuren aus Ton sind für mich einerseits sehr irdische Frauenfiguren,

die ich Kraftfrauen nenne, weil Sie Kraft darstellen und geben sollen  beim Anschauen und Anfassen oder auch in ihrer sinnlichen Fülle Lebensfreude ausstrahlen. Andererseits sind es engelhafte Wesen, die die spirituelle Seite in uns- das Streben nach etwas Höherem

als wir selbst verkörpern sollen.


In meiner Arbeit mit Ton finde ich selbst Stille, Fließen, Freude, Fülle, das Nährende für die Seele.
Ich bevorzuge experimentelle Brenntechniken wie Schmauchbrände und Raku.
Diese Brenntechniken sind selbst ein Wunderwerk der vier Elemente und lassen Raum

für etwas wohltuend Überraschendes als Gegensatz zur oft durchgeplanten

und effektiv genutzten Zeit und zur Ergebnisorientiertheit.

In den Schmauchbränden hinterlassen Glut und Rauch auf den polierten Oberflächen

ihre unwiederholbaren Spuren.
Beim Rakubrand wird die glühende Keramik aus dem Feuer genommen

und anschließend z.B. in Sägespänen „geräuchert“.
Die Glasuren können eine vielfältige Farbigkeit zeigen und bilden durch den Temperaturschock

Risse - das Krakelee.
Auf den Figuren erscheinen die Risse der Glasur wie Sprünge, Brüche, Lebenslinien,

Spuren von Erfahrungen - gleichsam, wie sie im Laufe des Lebens auch die menschliche Gestalt verschönern.


Sie erreichen mich

Ostern-Weihnachten im Keramikatelier an jedem Freitag 15.00 - 18.00 Uhr

oder auf gut Glück

in 17279 Lychen, Stabenstr. 16 oder telefonisch unter 039888 52470, unter michaela.ambellan@gmx.de oder über mein Kontaktformular.